Menu
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland
Das einzigartige
Naturschutzgroßprojekt
im Saarland

Der Steinkauz kann kommen

Der Steinkauz gehört laut „Roter Liste“ zu den bedrohten Arten. Als Ansitz- und Bodenjäger ist er auf eine ganzjährig niedrige Vegetation angewiesen.

Foto: Hans-Wilhelm Grömping, Dokument: HWG 00100, Natur-Lexikon.com

Und genau die findet er auf Streuobstwiesen, wie wir sie gerade im Landschaftslabor „Neuerfindung der Bergmannskuh“ freigestellt haben.

Streuobstwiese, Foto: Uli Heintz

Da natürliche Bruthöhlen und Tageseinstände nicht mehr vorhanden waren, hat der NABU Schiffweiler Nistkästen an alten Obstbäumen aufgehängt. Es stehen nun genügend „Wohnungen“ für zwei bis drei Brutpaare zur Verfügung. Wir sind gespannt.

Nistkasten, Foto: Günter Kirsch